Unser Weihnachten.

Und plötzlich ist Weihnachten für dieses Jahr schon vorbei. Ich liebe Weihnachten und finde die Vorweihnachtszeit prinzipiell viel zu kurz und Weihnachten könnte auch ruhig noch 1-2 Tage länger gehen.

Unser Fest war dieses Jahr ganz entspannt und letztlich auch viel ruhiger als geplant. Pünktlich am 23.Dezember abends fiel mir auf, dass sich der Zwerg irgendwie warm anfühlt. Fieber gemessen – 39.4°. Uns schwante schon übles und doch schoben es der Chaos-Mann und ich auf die Aufgeregtheit und den Vorweihnachtlichen Trubel. Doch auch am Weihnachtsmorgen fieberte der Zwerg. Es wurden Tierparkbesuch und Kirche kurzerhand von uns gestrichen. Abends kamen die Schwiegereltern, wir bescherten. Levi super gut gelaunt, aber immer noch sehr warm. Fieber gemessen – 40.1° Ich wurde zusehends nervös, gab ein Zäpfchen und entschloss mich bis zum nächsten Tag abzuwarten, weil da die Praxispartnerin unseres Kinderarztes Bereitschaftsdienst hatte.

Zäpfchen schlug an und vom Weihnachtsessen aß der Zwerg als ob er Wochenlang nix zu essen bekommen hatte. Beruhigt brachten wir den inzwischen ziemlich ruhigen Zwerg ins Bett. Am 1. Feiertag wollten wir zu meinen Eltern brunchen. Da das Fieber aber nicht wirklich runter wollte, saßen wir pünktlich 15min vor der Öffnung beim Kinderarzt. Und dem war gut so. Es stellte sich her raus, der Zwerg hat eine Mittelohrentzündung. Er musste ziemliche Schmerzen haben und trotzdem war er so tapfer und man hat es ihm nicht angemerkt. Wir bekamen Antibiotika, Schmerzmittel und diverse andere Medikamente und verbrachten anschließend einen tollen Tag bei meinen Eltern und Geschwistern. Besonders toll fande ich es alle meine Geschwister um mich zu haben. Wir sind eigentlich 4, doch nur noch einer wohnt zu Hause. Die anderen beiden treiben sich im Ausland und der Hauptstadt umher. Meinen großen kleinen Bruder habe ich tatsächlich seit Anfang September nicht mehr gesehen. (okay..außer via Skype) und das Wiedersehen war wirklich toll. Heute ist er schon wieder gefahren und ich vermisse ihn schon jetzt.

Am 2. Feiertag kam dann nochmal der andere Teil meiner Familie zusammen. Alle Tanten, Onkel, Cousins, Cousinen, Oma, Opa….ziemliches Gedränge. Gemeinsam brunchten wir und machten einen großen Spaziergang.

Ich glaube auch, das mag ich am allermeisten an Weihnachten. Die Familie um sich zu haben und gemeinsam zu Essen. Anschließend ausgiebige Spaziergänge und dann gemütlich den Abend ausklingen zu lassen.

Wie gesagt. Unser Weihnachten war dieses Jahr wunderbar entspannt und ich fühlte mich heute seltsam erholt. Zumal der Zwerg und ich uns in der glücklichen Lage befinden, auch noch zwischen den Jahren frei zu haben. Einzig der Mann musste heute wieder arbeiten. Aber auch nur heute und morgen halbtags. Und dann ist ja schon wieder Wochenende. Und Silvester und dann Neujahr. Hach. 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s