…von kranken Männern und Zwergen.

In letzter Zeit ist hier immer einer krank. Sehr selten erwischt er mich, eher öfter dagegen den Mann und eigentlich ständig den Zwerg.

Am Freitag klingelte der Mann durch, er hat extremes Halsweh, was er in der Apotheke dagegen holen soll und ob es Globulis gibt, die helfen (der brave). Letztendlich holte er nur ein paar Tabletten und jammerte auch Samstag noch umher. Ich also nach dem Einkaufen in die Apotheke, Umckaloabo + Belladonna Globulis mitgebracht. Und siehe da. Montag stand er wieder.
Montag wurde dann der Hund krank und ich verbrachte den Vormittag anstatt über meinen Büchern in der Tierarztpraxis.
Und so geht das seit Ewigkeiten. Ab und an mal schiele ich auf den musst-du-dringend-noch-vor-der-Prüfung-lesen-Berg an Skripten und Büchern und wenn mir bewusst wird das ich nur noch 6 Wochen bis dahin habe, beschleicht mich doch leise Panik. Deshalb setzte ich mich Dienstag hin und schrieb einen Plan. Harr! Wenn ausnahmsweise alle gesund bleiben, durchaus schaffbar in 6 Wochen. Yeah.
Dachte ich. Mittwoch schniefte und hustete der Zwerg schon wieder. Da der Mann allerdings einen freien Tag hatte, blieb er daheim und ich ging zum Nebenjob. In der leisen Hoffnung es könnte funktionieren und der Zwerg hält diese Woche noch durch. Nächste Woche ist eh Urlaub. (Berlin, wir kommen!!!!!!)
Wie so oft: Falsch gedacht. Gestern ein super knatschiges Kind abgeholt, dauerhaft Nase geputzt und abends dann über 39° Fieber. Und als wenn das nicht genug wäre, ein jammernder Mann neben mir auf der Couch. Zahnschmerzen. Und dann der Satz: „Du…ich glaube dahinten bricht ein Weisheitszahn durch“ Einmal leuchten mit der Taschenlampe brachte die Gewissheit. Das hatte mir noch gefehlt. Zahnendes Infekt-Kind im Bett und zahnender Mann neben mir auf der Couch. Ich trippelte also ins Schlafzimmer und verabreichte dem Mann sämtliche Dinge die der Zahn-Zwerg sonst auch bekommt. Mit durchschnittlichem Erfolg.
Heute früh dann den Mann zum Zahnarzt geschickt. („aua..aua..ich kann kaum reden“), den immer noch fiebernden Zwerg eingepackt und ab zum Kinderarzt. Dort über 2 Stunden gewartet. Ergebnis: Zähne + eitriger Schnupfen durch grippalen Infekt. Zwischendrin mit dem Mann telefoniert. Nein, nicht der Weisheitszahn machte Probleme, sondern eine entzündete Wurzel. Die ist jetzt behandelt. Der Weisheitszahn darf weiter wachsen und muss im Moment nicht raus. Er fährt jetzt auf Arbeit.
Mit dem Zwerg noch zur Apotheke. Heim. Müdes Kind ins Bett. Und jetzt. Koche ich uns was zu essen. Kartoffelbrei. oder Bratkartoffeln..irgendwie sowas. Und die Ruhe, die genieße ich auch gerade. Hach.
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s