Urlaubsgrüße.

Ein Hallo aus der Versenkung.

Letzte Woche erwischte den Zwerg eine Erkältung, inklusive schlafloser Nächte, Halsweh und jeder Menge Husten. Als er gegen Ende der Woche gerade wieder auf dem Damm war, verabschiedete sich mein Immunsystem und ich lag ebenfalls flach. Gott sei dank war der Zwerg noch so angeschlagen, dass er immer 2 Stunden mit mir gemeinsam zum Mittag schlief und der Mann versuchte zu helfen wo er konnte.

So konnten wir am Sonntag wie geplant in unseren wohlverdienten Familienurlaub fahren. Ich bin ganz ehrlich, ich bin kein Fan von fliegen mit Babys. Ich bin noch nicht sonderlich oft, okay, noch nie geflogen und deshalb auch nicht wirklich scharf drauf.

Als der Mann und ich überlegten wo es wohl hingehen könnte, kam mir sofort eines in den Sinn: die Alpen. Als ich ein Kind war, war ich mit meinen Eltern mindestens einmal im Jahr hier. Ich kennen die Gegend und hatte hier immer so viel Spaß. Ein kurzer Blick ins Internet und am nächsten Tag hielt ich den Hörer in der Hand und rief in der gleichen Ferienwohnung an, in der ich immer mit meinen Eltern war. Und jetzt sind wir hier und es ist noch genauso wie früher. Der Zwerg hat jede Menge Spaß und strahlt total. Wir erleben viel und die frische Luft macht ihn auch angemessen müde. Okay, gerade soll er Mittagsschlaf machen und ich höre ihn immer noch plappern. Der Mann liegt neben ihm und scheinbar hat der Zwerg ein großes Mitteilungsbedürfnis.

Mittagsschlaf ist hier übrigens noch dringend nötig, sonst sind die Nächte grauenvoll. Es sind dann zu viele Eindrücke, der Zwerg ist über seinen Müdigkeitspunkt hinaus und an Schlafen ist dann nicht zu denken.

Wie dem auch sei. Der Zwerg genießt die exklusive Mama und Papa Zeit in vollen Zügen. Wir sind hier mitten auf einem Bio-Bauernhof (mit wenig Internetempfang) und alles ist entschleunigt. Die frische Bergluft macht müde, wir Wachen morgen auf und bekommen frische Milch von den Kühen. Im Nachbarort gibt es Käse aus der Käserei und der Zwerg aß vorhin ernsthaft eine Buttersemmel mit frischer Butter von einem Alpe. Sonst würde er sich nie mit einem Butterbrot zufrieden geben, aber hier kann er davon scheinbar nicht genug bekommen.

Ich hoffe meine Leser da draußen haben auch eine tolle Zeit.

Liebste Grüße aus dem Bergen, abseits von Raum und Zeit.

Eure Sophie.

Advertisements

2 Gedanken zu “Urlaubsgrüße.

  1. elternvommars schreibt:

    Ich werd‘ verrückt! 😀 Auch wir sind gerade auf Urlaub, auch in den Bergen, auch in den Alpen, AUCH auf einem Bio-Bauernhof! 😀 😀 😀 Hahaaaaaaa, herrlich! Viel Ruhe, aber auch jede menge Spaß und Erholung wünsche ich euch!
    Alles Liebe,
    Anna

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s