…von Mondbooten und Wasserzwergen

Einen wundervollen Guten Abend euch allen.

Na, genießt ihr den Sommer? Ich liebe den Sommer ja. (okay, ich mag auch den Winter. Oh. Und den Herbst. Und den Frühling) Aber Sommer, Sommer hat immer so etwas spezielles. Diese Nächte, wenn du abends um 22 Uhr nochmal kurz vor die Tür musst und von wundervoller Wärme umhüllt wirst. Wenn du am See liegen kannst und anschließend in der Sonne trocknen. Wundervoll.

Während ich mich an freien Tagen erst so ab 28° wirklich wohl fühle, finde ich es an Alltags-Tagen wirklich anstrengend. Und ich habe jede Menge Mitleid mit dem Herzmann, der bei der Hitze auf Arbeit zerfließt. Das ist der Vorteil am Fernstudieren, wenn mir danach ist, verlege ich meinen Arbeitsplatz einfach in den Garten und wenn es dort zu warm ist, geht es in unserem Erdgeschoss Wohnzimmer weiter.

Diese Woche habe ich den Zwerg nachmittags oft eher von der Kita geholt und unser Weg führte zu einer Talsperre in der Nähe, nicht allzu weit entfernt etwas weiter weg. Ich war dort als Kind im Sommer sehr oft mit meinen Eltern oder Großeltern und war schon ganz gespannt diesen Ort dem Zwerg zu zeigen. Zum Schluss fuhren wir eine Weile am Wasser entlang und ich meinte zu ihm: „Zwerg. Siehst du das Wasser?“ von hinten kam ein: „Ja. Ich seh`s“. Dann sahen wir ein Segelboot. Ich: „Siehst du das Boot da?“ Und der Zwerg: „Nei. Das nich Boot. Das eine Mond“ Mittlerweile hat er eingesehen, dass das auch ein Boot ist, aber der Mond bleibt für ihn trotzdem. Seiner Meinung nach sind das alles „Mondboote“ die dort entlang fahren. Das ist schon ein Codewort hier, wenn ich wissen will, ob wir an die Talsperre wollen frage ich ihn einfach, ob wir die Mondboote besuchen wollen.

Wir waren also diese Woche jede Menge baden, ganze 3 mal haben wir uns seit Montag sofort nach der Kita auf den Weg gemacht. Der Zwerg war am ersten Tag noch super ängstlich und krallte sich im tiefen Wasser an mir fest. Los lassen ging gar nicht. Man konnte sehen, wie er von Tag zu Tag Fortschritte machte. Heute schwamm er doch tatsächlich ganz entspannt und immer wieder lachend ganz frei mit seinen Schwimmärmeln neben mir. Ich bin unendlich stolz. Er ist eine wirkliche Wasserratte. (das wird auch immer wieder von seinen Erziehern bestätigt..). Was besseres als an der Talsperre am Waldrand im Schatten zu sitzen und sich immer wieder ins Kühle Nass zu stürzen, kann es bei den Temperaturen ja auch nicht wirklich geben, oder?

Ich wünsche euch ein wundervolles, warmes und vor allem entspanntes Wochenende!

Eure Sophie

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s