Zwergen-Fortschritte.

Mein kleiner Zwerg,

gerade bringt dich dein Papa ins Bett und ich sitze hier auf der Couch und denke darüber nach, wie unglaublich viel zu in der letzten Zeit gelernt hast. Gerade jetzt, mit deinem Geschwisterchen im Bauch, denke ich immer öfter nach, wie es dir wohl als großer Bruder ergehen wird.

 

Am Mittwoch warst du mit bei meiner Vorsorge Untersuchung und konntest das Baby im Ultraschall sehen. Ich habe das Gefühl das Ganze hat es für dich auch ein ganzes Stück realer gemacht, denn seitdem erzählst du ständig: „Zwerg, Mama und Papa bei Mama-Dodor warn und Dodor in Bauch geduddt zu de Baby. Baby hier drinne in de Bauch von de Mama. Baby noch dlein, aba Zwerg schon droooß. Zwerg bald einen droooße Bruda.“. Außerdem beziehst du das Baby seitdem oft in deine Spiele mit ein und hast verstanden, dass ich dich leider nicht mehr immer und überall hin tragen kann, das rächt sich dann nämlich abends mit ziemlich fiesen Schmerzen in meinen Mutterbändern. Du sagt dann ganz oft: „Mama. Zwerg nich drage. Macht de Baby dolle aua, ne?“. Ab und an kommst du auch, ziehst mein T-shirt hoch, um meinen Bauch zu streicheln, daran zu hören und mir einen Kuss drauf zu drücken und das mit: „Zwerg Baby düsst“ zu kommentieren. Außerdem bekomme ich oft Spielzeug auf den Bauch gelegt und muss dann still liegen bleiben, weil das Baby damit spielen will. Mein Zwerg, du machst das ganz ganz toll und ich bin mehr als gespannt, wie es wird, wenn das Baby da ist. Wie du dich als großer Bruder verhalten wirst. Einerseits glaube ich, dass du erstmal ein wenig eingeschnappt bist, denn immerhin ist bist du nicht mehr allein. Andererseits bin ich mir aber sicher, dass du ein grandioser großer Bruder wirst. Zumindest wenn du ein bisschen nach deiner Mama kommst, mein kleiner Bruder durfte nämlich nirgendwo einen Schritt ohne mich hin 😀

 

Außerdem brauchst du scheinbar auch kein Nuckel mehr. Du hast deines zerbissen und als ich erklärte es wäre keins mehr da, hast du das so für dich hingenommen. Zumindest hat das gestern Abend und heute Mittag so geklappt. Ich bin gespannt, ob das wirklich so einfach klappen sollte.

 

Du redest außerdem im Moment sehr viel und auch recht deutlich. Es ist so schön, dass du dich mitteilen kannst. So muss ich nicht mehr Stunden grübeln, warum du gerade motzig bist, sondern du kannst ganz klar sagen, was dich gerade stört. Selbst deine Erzieherin hat gesagt, dass du schon sehr deutlich für dein Alter sprichst, besser als manch 3 Jähriger. Das macht Mama und Papa natürlich besonders stolz.

Aber du hast mit deiner Sprach-Explosion auch einen Riesenschritt in Richtung Lausbub gemacht. Du bist ein richtiger Clown. Ich muss so oft über dich kichern. Beispielsweise hast du neulich beim Abendessen einfach deine Füße auf den Tisch  gelegt und dein Papa sagte: „Macht man sowas?“ Von dir kam ein zielsicheres: „Jaaaaaa. Macht man so jetz.“ Dein Papa hat versucht zu schimpfen, aber ich konnte mich nicht mehr halten und habe beinah mein Essen über den Tisch geprustet vor lauter Lachen. Wie soll man Ernst bleiben, wenn du immer eine passende, spontane Antwort hast? 😀 Solche Situationen gibt es jetzt aber immer öfter und von mal zu mal kann ich ernster bleiben.
Mein kleiner Zwerg, wie du siehst, machst du im Moment wiedermal Fortschritte ohne Ende und ich bin sooo stolz auf dich. Es ist wundervoll dir beim Großwerden zuzusehen und dich an die Hand nehmen zu können. Du bist mein kleiner Großer.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s