Tschüss, Wochenende!

Guten Abend ihr Lieben,

 

Heute kommt – pünktlich zum Sonntag – unser Wochenend-Rückblick. Vorher möchte ich euch aber noch schnell einen schönen 3. Advent wünschen.

 

ABM_1387133240_zps51612b65

 

 

Gesehen: Viele, viele Leute. Und neue Gesichter

Gehört: Gaaaaanz viel Rock`n`Roll und Weihnachtslieder.

Gelesen: Die Weihnachtsgeschichte mit dem Zwerg.

Getan: Am Freitag war ich mit dem Zwerg zu Hause. Wir bekamen Besuch von den Schwiegereltern, die noch das Zwergen-Nikolausgeschenk vorbeibrachten (Vielen Dank <3).

Am Samstag kuschelten der Zwerg und ich vormittags und nutzen die Zeit, um ganz viel zu spielen. Am Nachmittag ging es dann für den Zwerg zu Omili und Opili in die Stadt und für den Mann und mich hieß es: Aufhübschen und abends zu Rockabilly Bomb. Der Zwerg besuchte unterdessen mit Opili das Weihnachtsland, ging Ponyreiten und durfte Karussell fahren. Der Mann und ich, wir verbrachten einen wundervollen Abend und hatten jede Menge Spaß bei guten Gesprächen und lauter Musik.

Heute schliefen wir laaaaaaange aus, frühstückten gemeinsam und gaben dem Hund etwas Exklusiv-Zeit und Training im Wald. Anschließend entspannten wir ein wenig, der Mann spielte Gitarre und surfte auf Pinterest. Dann gab es für uns noch einen Bummel über den Weihnachtsmarkt und anschließend schlossen wir unser Zwergenkind wieder in die Arme <3. Er hat uns heute total gefehlt und wir fragten uns, was wir früher wohl so mit der vielen Zeit getrieben haben. Uns muss echt langweilig gewesen sein. Dann besuchten wir mit meinen Eltern spontan noch eine Weihnachts-Märchen-Ausstellung und anschließend ging es heim. Dort hießt es: Spielzeit mit dem Zwerg, kuscheln, Bücher anschauen und unsere Pyramide anzünden und bestaunen.

Gegessen: Rührei zum Frühstück, schokolierte Erdbeeren auf dem Weihnachtsmarkt und Käse-Lauch-Suppe zum Abendbrot.

Getrunken: Cola, Limo, Cappuccino

Gedacht: Das es so gut tut, mal einen Abend nur Paar zu sein. Und das ich mich im Moment so wohl fühle wie es ist. Aber auch, wie sehr wir den Zwerg vermissen können und wie trist ein Sonntag-Vormittag ohne ihn sein kann.

Gefreut: Darüber gestern so liebe Menschen kennen lernen zu dürfen. Und am aller glücklichsten war das Wiedersehen mit dem Zwerg

Geärgert: wie sehr man sich in manchen Menschen täuschen kann, von denen man dachte, man kennt sie.

Gewünscht: nichts.

Gekauft: Eyeliner und Lipliner.

Gestaunt (diesmal eher gedacht): wie glücklich wir uns schätzen können uns zu haben. Und das das Leben viel zu schnell vorbei sein kann.

 

Ich werde jetzt mit meiner Ponyhütchen Badebombe in die Wanne verschwinden und den Abend bei Shopping Queen und Keksen ausklingen lassen. Habt einen tollen Abend!
Eure Sophie

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s