35. Schwangerschaftswoche, Bauchbild und Gedanken zur Geburt.

Ihr Lieben,

gestern nutzen der Herzmann und ich seinen freien Tag um endlich Bauchbilder zu machen. Geplant war das Ganze eigentlich am Wochenende, aber da lag ich ja leider mit Grippe flach. Da es mir gestern ein wenig besser ging, machten wir uns also an die Arbeit.

Eins davon möchte ich euch heute gerne schon zeigen, der Mann hat es gestern extra noch bis spät abends für mich bearbeitet. Ich denke es folgen noch 2-3 weitere in den nächsten Tagen, der Rest bleibt privat, zumal der Zwerg oftmals auch frontal zu sehen ist.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Da wären wir also. Bei 34+0, 35. Schwangerschaftswoche. Noch 42 Tage bis zum Termin. Es wird also Ernst und ich beginne ein wenig nervös zu werden. Immerhin wird das meine erste natürliche Geburt.

Beim Zwerg war das ja doch ein wenig anders, da er ja seit der 28. Woche in BEL lag, war zu diesem Zeitpunkt schon relativ klar, dass das Ganze auf einen Kaiserschnitt hinauslaufen würde. Das Pünktchen hat es sich allerdings seit einiger Zeit brav in Scheitellage bequem gemacht und liegt mit dem Kopf schon gut unten. Meine Frauenärztin und auch Hebamme meinten, dass es sehr unwahrscheinlich wäre, dass es sich noch dreht, obwohl mir auch klar ist, dass man das ganze nicht ausschließen kann.

Zumindest sieht derzeit alles nach einer natürlichen Geburt aus. Und genau das macht mir ein bisschen Angst. Dieses Unkalkulierbare. Ich frage mich in letzter Zeit oft: „Wann und wie wird es wohl losgehen?“ „Wohin dann mit dem Zwerg?“ „Wird der Mann gerade daheim sein, oder muss ich einen Krankentransport rufen / mich von jemand anderem fahren lassen und wir treffen uns erst vor Ort?“ „Wird es schnell gehen?“ „Wird es wehtun?“ Fragen, über Fragen die derzeit in meinem Kopf rumschwirren.

Derzeit sieht meine Idealvorstellung so aus, dass es irgendwann nachts losgeht, frühmorgens feststeht wir fahren ins Krankenhaus. Zwerg noch in die Kita bringen und dann gehts los. So haben wir noch genug Zeit, jemanden zu organisieren der den Zwerg nachmittags abholen kann…

Naja, bis dahin habe ich ja hoffentlich noch 5-6 Wochen Zeit um mir einen Kopf zu machen. Also Durchatmen und auf mich zukommen lassen.

Hattet ihr auch so Gedanken zur Geburt? Hattet ihr Angst? Wurde es so wie geplant? (Und bitte keine Horrorgeschichten in den Kommentaren.. 😀 )

Ich wünsche euch einen schönen Donnerstag

Eure Sophie

PS: Für Kommentare oben links aufs Herzchen klicken.

Advertisements

5 Gedanken zu “35. Schwangerschaftswoche, Bauchbild und Gedanken zur Geburt.

  1. Stefanie Helms schreibt:

    Hey liebe Sophie 😉
    Mach dich nicht verrückt! Am Ende gehst du alles total entspannt an 🙂
    Ich hatte ja auch Angst vor den Schmerzen ect aber es kommt wie es kommt. Einfach auf die Geburt und die Schmerzen einlassen oder zur Not gibt es ja genug Hilfsmittel 🙂
    Eine natürliche Geburt ist sooo toll, alles ist vergessen, wenn das Kind auf dir liegt und du es erschnuppern kannst ( ich dachte immer diese Käseschmiere stinkt- aber sie roch total neutral).
    Allerdings habe ich beim zweiten auch Bedenken, es soll NICHT wieder nachts kommen 😀

    Liebe Grüße

  2. Jana schreibt:

    Liebe Sophie,

    das Gute an eine natürlichen Geburt war für mich, dass ich am Ende das Gefühl hatte, gemeinsam mit meiner kleinen Tochter einen ersten riesengroßen, durchaus schweren Weg gemeinsam geschafft zu haben. Dieses Gefühl hat sich nach der emotionalen Verarbeitung der doch deutlichen Eindrücke der Geburt noch einmal manifestiert und macht mich heute sehr stolz. Letztlich wird es kommen, wie es kommt und Schmerzen nun ja, die nimmt jeder ganz eigen auf. Deshalb kann man niemanden so ganz vollkommen vorbereiten. Mir hat dann am Ende geholfen, dass ich nun ganz bald mein Mädchen sehen und fühlen kann.

    Dir alles Gute und eine schöne letzte Zeit, J.

  3. Stefanie schreibt:

    Ich kann leider zur natürlichen Geburt nichts beitragen, weil ich selbst bei meiner Tochter einen geplanten KS hatte, aber ich wünsche dir das deine Idealvorstellung eintrifft und eine wunderbare Geburt!

    Liebe Grüße
    Stefanie

  4. Tina F. schreibt:

    liebe Sophie,

    meistens kommt es ja anders als man es wochenlang durchplant (wie bei uns zb 😉 ). nichtsdestotrotz bin ich mir sicher, dass ihr auch ganz spontan die richtige Unterbringung für euren großen finden werdet!
    ein bisschen angst zum Thema Geburt gehört glaub ich dazu, egal ob KS oder natürlich. es ist sowieso immer wieder anders u nicht vergleichbar.
    versuche dem ganzen entspannt entgegen zu blicken u auch während der Geburt immer nach vorn zu schauen!
    am ende werdet ihr in eine glückliche Zukunft zu 4. schauen u könnt stolz sein, was ihr gerade geleistet habt, besonders du u dein Baby!
    ich wünsche dir alles gute, viel kraft, natürlich wenig schmerzen u ein gutes, schnelles geburtserlebnis!

    alles liebe, Tina 🙂

    PS: dann bin ich natürlich ganz gespannt auf Fotos u berichte!!!!!!!! 😛 hihi

  5. Tanja schreibt:

    Ich hatte ja großes Glück, dass alles perfekt verlief. Zufällig hatte der Käferpapa an diesem Tag frei und konnte sich sogar nach der Geburt spontan noch frei nehmen. Was war ich erleichtert. Aber es ist auch noch mal etwas ganz anderes, wenn man schon einen Knirps hat, an den man ja auch noch denken muss. Hast du schon so ne Art Notfall-Plan? Also wenn es am Wochenende passiert oder abends?
    Natürlich habe ich mir auch über Schmerzen und so Gedanken gemacht. Eigentlich dachte ich ja: ach, keine PDA und so. Ich bin doch total cool und eigentlich nicht so empfindlich. Dann ging alles aber so schnell, dass ich kaum Verschnaufpausen hatte und mich stundenlang so gar nicht erholen konnte. Deswegen dann doch PDA. Und das war vollkommen okay und mir ist das nicht peinlich. SO! 😀 Es war ein unglaubliches Erlebnis und ich bin echt gespannt, was du dann berichten wirst! Ich drücke dir die Daumen, dass es für dich auch ein unbeschreiblich schönes Erlebnis wird und alles so verläuft, wie du dir das wünschst!

    Ganz liebe Grüße
    Tanja

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s