Verspätet: Tschüss, Wochenende.

Ihr Lieben,

wieder einmal neigt sich ein Wochenende dem Ende zu. Vielleicht diesmal das letzte zu dritt? Immerhin sind es nur noch 24 Tage bis zum Entbindungstermin und alles zwischen 3 Wochen vorher und 2 Wochen hinterher gelten als zeitgerecht. Mein Bauchgefühl sagt mir diesmal, dass es eher losgeht und ich bin gespannt, ob ich Recht damit behalte.

 

IMG_20140215_113511

 

Gesehen:  Mullewapp mit dem Mann und dem Zwerg. Und Sonntag Abend dann mit dem Mann das Dschungelcamp (Trash-TV ahoi!)

Gehört: Radio

Gelesen: Klatschzeitungen

Getan:  Am Freitag holte ich den Zwerg mit dem Laufrad von der Kita und anschließend gingen wir noch in den Sand. Durch die Sonne war es richtig frühlingshaft draußen. Danach backten wir gemeinsam Pizza fürs Abendessen.

Den Samstag Vormittag verbrachten wir relaxed und mit Spielen daheim. Dann backten wir gemeinsam Pfannkuchen. Samstag ist hier meist Pfannkuchentag. 🙂 Nach einer ausgiebigen Siesta ging es für den Zwerg mit seiner Omili und Opili in einen Indoorspielplatz, der Mann und ich nutzen die Zeit für einen Kaffee in der Stadt und um die Wohnung auf Vordermann zu bringen.

Sonntag verbrachten wir ganz relaxed zu Hause. Wir backten morgens einen Kuchen, hielten nach einem üppigen Mittagessen gemeinsam ein Schläfchen und schauten nachmittags Ausnahmsweise einen Film.

 

Gegessen: Pfannkuchen am Pfannkuchensamstag, Ofenkäse, Rippchen und Kuchen

 

Getrunken: Limo, Tee und Wasser

 

Gedacht: „Woran erkenne ich den Unterschied zwischen richtigen und Übungswehen?!“

 

Gefreut: Über einen Kaffee mit dem Mann alleine. Vermutlich der letzte vor dem Baby.

 

Geärgert: Darüber, dass der Zwerg neuerdings immer öfter: „Du dummer… (Insert: Hund, Mama, Papa…)“ sagt. Ich hoffe diese Phase ist schnell rum. Mehr als ihn ermahnen kann ich da ja auch nicht machen.

 

Gewünscht: Das der Zwerg vor dem Einschlafen nicht immer alles so hinauszögert. („Muss nochma pullan.“, „Hab noch Durst“, „Brauch noch meine Kuscheltier.“, „Muss nochma auf Topf.“)

 

Gekauft: Eine Weste für den Zwerg.

 

Gestaunt: Der Zwerg wird so richtig groß. Nicht nur Größentechnisch, sondern auch so von seiner ganzen Art her. Mal abgesehen von Rauszögerungstaktiken usw. Er will sich jetzt alleine anziehen und bestimmt auch immer mehr, was er anhaben will. Anfangs wollte er das nur ab und an… Mittlerweile will er immer mitreden, wenn ich ihm Klamotten kaufe.  Außerdem erklärt er einem die gesamte Welt. Aber genug geschwärmt, ich merke, es wird Zeit für einen extra Zwergen-Fortschritte-Post. 😉

 

Ich wünsche euch einen schönen Wochenstart.

 

Eure Sophie

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s