..wie das so läuft mit dem Zwerg und dem Pünktchen.

Ihr Lieben,

 

der Zwerg macht gerade Mittagschlaf und auch das Pünktchen liegt im Halbschlaf neben mir (welch Wunder, am liebsten liegt es nämlich auf mir 😉 ) und ich habe Zeit einen Post für euch zu tippen 🙂

 

ACHTUNG – massiver Geschwisterplüsch!

blog9

Wie ist das also so, mit dem Zwerg und dem Pünktchen? Wundervoll. Klar, es gibt Momente da denke ich mir: „Waaaaaaaaahhhhhhhh!!!“ Aber zu 90% läuft alles ganz entspannt. der Zwerg hat keinerlei Probleme mit dem Pünktchen, im Gegenteil, er liebt es vollkommen und erzählt allen, dass er ein ganz ganz lieber ist.

Seit 1,5 Wochen geht der Mann wieder arbeiten und wir versuchen so ein bisschen Alltag zu bekommen. Noch klappt das Ganze nicht reibungslos, aber es wird von Tag zu Tag besser.

 

Der Zwerg wurde in der Nacht als es losging von den Schwiegereltern geholt, verbrachte dort die Restnacht und kam nur kurz nach uns am nächsten Abend wieder nach Hause. Er besuchte uns schon am morgen im Krankenhaus und freute sich nun total, dass wir sein Brüderchen auch mit nach Hause gebracht hatten. So gab es ein bestaunen und erstes bekuscheln. Er war super stolz und mir als Mama ging vollkommen das Herz auf.

blog7

 

Da dem Mann und mir die letzte schlaflose Nacht und die Geburt doch noch in den Gliedern steckte gingen wir alle sehr früh ins Bett. Der Zwerg wollte selbstverständlich auch mit dem Pünktchen und uns im großen Bett schlafen, was für uns kein Problem darstellte.

Es war großartig am nächsten morgen zu erwachen. Das Pünktchen auf der einen Seite und den Zwerg auf der anderen ❤

Der Zwerg freute sich auch vollkommen, wollte das Pünktchen sofort küssen und herzen. Es gab also erstmal eine ausgiebige Kuschelrunde im Mama und Papa Bett.

blog8

 

 

Danach gingen der Mann und der Zwerg Brötchen holen und ich döste noch ein bisschen vor mich hin. Wundervoll, sag ich euch. Besser kann der Tag nach der Geburt gar nicht beginnen, als im heimischen Bett und anschließend mit einem großen Frühstück!

 

Der Zwerg durfte von Anfang an mit anpacken. Ich hatte da keinerlei Angst, dass er zu derb oder ähnliches mit dem Pünktchen sein würde, denn ich kenne ihn einfach super gut und weiß, dass er da Rücksicht nimmt.

 

blog10

 

 

Ich denke, für uns war dieser Start in die Zeit zu Viert so genau richtig. Bis jetzt gab es hier noch keine Eifersüchteleien. Ich bin nicht so naiv zu glauben das es für immer so bleibt, aber ich genieße einfach die Momente jetzt, in denen sie ein Herz und eine Seele sind.

blog11

Bestes Beispiel gestern. Das Pünktchen weinte im Wagen und der Zwerg sagte sofort: „Ohhhh. Mama. Pünktchen weint. Hat Hunger. Du musst stillen.“ Auch sonst, bespaßt er das Pünktchen super gern. Er gibt ihm Küsschen und drückt und herzt es. Wenn ich duschen bin und das Pünktchen im Wipper sitzt, steht er daneben und passt gut auf, dass seinem Bruder nix passiert. Woanders stellt er sich schützend vor Babyschale / Wagen, damit ja keiner zu Nahe kommt.

 

Ich bin wirklich froh, dass hier alles so reibungslos klappt im Moment. Ich hatte manchmal wirklich Angst, wie der kleine Zwerg reagiert, wenn da plötzlich jemand anderes immer um ihn rum ist. Aber die war vollkommen unbegründet.

Advertisements

Ein Gedanke zu “..wie das so läuft mit dem Zwerg und dem Pünktchen.

  1. babykeks schreibt:

    Liebe Sophie,
    das hört sich ja wunderbar an. Hoffentlich haben wir bald auch so viel Glück und hoffentlich bleibt euch dieses ganze tolle “Plüsch” noch ganz lange genau so erhalten 🙂
    Die liebsten Grüße von der
    Babykeks-Familie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s