Mini’s Besuch beim Osteopathen

image

Hallo ihr Lieben,

ich wollte euch unbedingt noch von unserem Besuch beim Osteopathen berichten. In letzter Zeit war es recht schwierig für mich. Der Mini weinte viel und ablegen ging gar nicht mehr. Also trug ich ihn den ganzen lieben langen Tag mit mir im Tuch umher. Na gut. Nicht die ganze Zeit. Aber überwiegend.

Vielleicht so im die 6-8 Stunden am Tag. Eben immer, wenn er schlafen wollte bzw schlief. Da er Bewegung brauchte, war es echt anstrengend. Ich musste die ersten 30 Minuten mit ihm umherlaufen, dann ging es auch sitzend, aber nur, wenn ich weiter gewippt bin. Außerdem schrie er recht viel.

Meine Hebamme riet mir schließlich zum Osteopathen, beziehungsweise einer Kinderärztin mit Zusatzausbildung zur Osteologin. Am Dienstag war es endlich soweit.

Die Ärztin schaute sich den Mini in Ruhe an und fand eine massive Blockade der rechten Seite. Das erklärte sein ständiges nur nach links Schauen und das er auf dem Rücken liegend seinen Kopf nicht drehen konnte. Sie begann mit der Behandlung und er schrie sooo schlimm. Doch bereits gegen Ende ihrer Behandlung begann er sich zu entspannen und danach lag er total relaxed auf dem Rücken. Ich staunte wirklich. Sie riet mir, ihn so oft wie möglich auf die rechte Seite zu legen und auch sonst immer rechts von ihm zu agieren, um eine Schiefhaltung des Kopfes zu vermeiden.

Es stellte sich heraus, dass es genau richtig war, ihn die ganze Zeit im Tuch zu tragen. Bei dem Grad seiner Verspannung hätte er sonst wohl bereits einen schiefen Kopf.

Jetzt sind 3 Tage vergangen und ich merke deutliche Verbesserungen. Ich kann ihn neuerdings tatsächlich ablegen und er schaut auch öfter geradeaus und nach rechts, nicht mehr nur nach links. Ich freue mich unendlich für ihn (und natürlich auch mich, den Mann und den Zwerg). Man merkt richtig, wie er von Tag zu Tag entspannter wird. Heute lag er wach neben meinem Mann, während er die Wäsche gelegt hat. Noch vor 3 Tagen wäre das undenkbar gewesen. (Also das daliegen, nicht das der Mann die Wäsche legt 😀 ) Und jetzt liegt er neben mir auf der Couch und schläft. Wundervoll. Nachdem er fast 6 Wochen nur auf und an mir lag.

Er schläft nach wie vor immer noch am liebsten im Tuch. Wenn er zum Beispiel übermüdet ist oder nicht zur Ruhe findet, ist das Tuch nach wie vor der schnellste und einfachste Weg, ihn zu beruhigen und einzuschläfern. Den Kinderwagen mag er zum Beispiel auch immer noch nicht, aber das ist in Ordnung. Irgendwann wird auch das.

Ich kann also jeder Mama nur raten, einen Osteologen oder Osteopathen aufzusuchen, wenn das Baby irgendwie unzufrieden scheint, denn hier hat es uns echt gerettet. Ich bin im Moment einfach super froh, dass der Mini endlich nicht mehr so verzweifelt weint und auch entspannt sein kann.

Ich wünsche euch noch einen schönen Abend.

Eure Sophie

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s