Unser Wochenende.

Meine Lieben,

ich hoffe ihr hattet ein wunderbares Wochenende. Unseres war – wie eigentlich fast jedes – richtig toll.

 

blog

 

Gesehen: viele Bekannte Gesichter bei einem Polterabend und viele Menschen beim Stadtlauf.

Gehört: Kinderlieder mit dem Zwerg und Radio

Gelesen: ein wenig in meinem aktuellen Buch (Anne Hansen – Fräulein Jensen wird zur Traumfrau)

Getan: Am Freitag besuchte uns meine Schwester. (Der Zwerg vergöttert sie!!!). Wir verbrachten einen schönen Nachmittag. Abends fuhr der Mann sie zu meinen Eltern und anschließend gingen wir noch auf einen Polterabend. Der Zwerg hatte keinen Mittagsschlaf gemacht, erst ärgerte ich mich drüber, nachdem er aber von 16.30-18.30 ein außerplanmäßiges Nickerchen hielt, war ich mehr als glücklich über diese Tatsache. So waren wir tatsächlich erst um 22.30 Uhr wieder zu Hause.

Am Samstag musste der Mann morgens arbeiten und ich war sehr überrascht, dass der Mini und Zwerg trotz des späten ins-Bett-gehens tatsächlich schon 6.45 Uhr auf der Matte standen – Macht der Gewohnheit. Dafür gab es bei Gewitterstimmung ein ausgiebiges Mittagsschläfchen. Nachmittags übernahm der Mann den Mini und so konnte ich mit dem Zwerg ungestört zu Zweit den Wocheneinkauf erledigen. Danach gab es noch eine Runde Badewanne und es ging früh ins Bett für die Jungs. (Leider schlief der Mini erst gegen 21.30 Uhr ein und sowieso auch in der Nacht sehr wenig *gähn*)

Heute frühstückten wir ausgiebig und gingen dann zum Wählen. Anschließend ging es für alle ins Auto und wir fuhren zum alljährlichen Stadtlauf in der Stadt, um den Opili zu bejubeln. Während er mit vielen Anderen durch die Stadt rannte, aßen wir in einem Cafe neben der Rennstrecke gemütlich ein Eis und feuerten ihn an. (Fies sein – Können wir! 😀 ) Anschließend ging es noch zu ihm nach Hause und am Nachmittag gleich nochmal ein Eis essen (diesmal mit Opili). Wieder daheim grillten wir noch gemeinsam und ab ging es unter die Dusche. Jetzt schlafen endlich beide Jungs, für uns gibt es noch ein wenig Shopping Queen (Okay..den Mann interessiert das nicht so) und dann gehts ab ins Bett.

Gegessen: Hähnchen-Gemüse-Spieße vom Grill, Eis und Spargel-Spagetti

Getrunken: Wasser mit Früchten, Cola und Fassbrause

Gedacht: wie die Zeit rast.

Gefreut: wie schön die beiden Freitag zum Polterabend durchgehalten haben und wie pflegeleicht sie manchmal doch sein können.

Geärgert: das die Jungs (besonders der Zwerg) neuerdings erst zwischen 21.00 / 21.30 Uhr einschlafen und trotzdem morgens um 6 Uhr auf der Matte stehen.

Gewünscht: das sich beim Mini mit der 3 Monatsgrenze nochmal etwas ändert. (er lässt sich nach wie vor nur schwer ablegen und weint recht viel…)

Gekauft: Essen,

Gestaunt: Das Tuch auf den Rücken zu binden geht eigentlich recht einfach (nur, wie bekomm ich ihn da wieder heil runter? 😀 )

 

Ich wünsche euch noch einen schönen Abend.
Eure Sophie

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s