Wie ist das eigentlich so als Zweifachmama?! – Part 2

IMG_20140429_202546

 

Ich dachte mir, es ist mal wieder an der Zeit über mein Leben als Zweifachmama zu erzählen…

 


 

IMG_20140526_170709

 

„Guck, das ist dein Papa. Der is arbeite. Und das da, das ist deine Mama. Das ist auch meine Papa und meine Mama. Guck. Hier.“, sagte der Zwerg zum Mini und nahm seine Hand um ihm zu zeigen, wer wer auf dem Bild ist. Vorher hatte er das Bild vom Sideboard geholt und sich damit neben den Mini gesetzt.

Ich saß daneben und wollte diesen Moment einfach einfrieren für die Ewigkeit. Ganz tief in mein Herz schließen und dort aufbewahren für solche Momente in denen Land unter ist. Es ist einfach großartig mit den beiden und ich fühle mich so komplett. Es ist, als wäre der Mini schon immer da.

blog3

 

In der Schwangerschaft machte ich mir ja viele Gedanken, wie mein kleiner Zwerg das so wegstecken würde. Ich glaube, ich habe ihm einen großen Gefallen getan. Er liebt sein Brüderchen abgöttisch und auch umgedreht ist das so. Wenn der Zwerg nachmittags daheim ist, bin ich eigentlich abgeschrieben. Der große Bruder wird angelacht, bestaunt und angehimmelt. Der Zwerg versteht sich auch super in seiner Rolle und erklärt ihm dafür die Welt. Zum Beispiel, wie das so ist mit den Fußballern und wie die ganzen Dinge heißen. Lustigerweise liegt der Mini daneben und kichert an den richtigen Stellen oder schaut interessiert, was der große Bruder ihm so erzählt. Und mir? Mir geht mein Herz auf. Ich liebe diese beiden Jungs so so sehr, dass ich manchmal das Gefühl habe Platzen zu müssen vor lauter Glück.

IMG_20140523_230907

 

An manchen Tagen, so wie heute, ist es einfach ein Stück perfekt. Der Mini schlief im Wagen (große Ausnahme, sonst hasst er den nach wie vor) als wir den Zwerg holten und so konnten wir ungestört über eine Stunde im Sand spielen. Anschließend stillte ich den Mini, während der Zwerg alleine weiter buddelte. Kurz danach gingen wir dann nach drinnen, wo Mini und Zwerg friedlich auf der Krabbeldecke spielten und ich eine kurze Pause hatte. Dann ging es für den Zwerg unter die Dusche, ich stellte neben bei eine Waschmaschine an und der Mini saß tatsächlich brabbelnd und grinsend in seinem Wipper. Während ich Abendbrot vorbereitete, spielte der Mini auf der Krabbeldecke mit seinem Spielbogen und der Zwerg mit einem seiner Spiele.

 

Doch es gibt auch Tage an denen alles schief läuft. Oder an denen ich nicht mehr weiß wo mir der Kopf steht. Solche Tage an denen gefühlt ständig einer von beiden brüllt. In guten Momenten im Wechsel, in schlechten Momenten beide gleichzeitig. Tage an denen du nicht weißt, erst Baby oder Zwerg beruhigen? Tage an denen der Zwerg genau dann, wenn du gerade stillst über die Stufe vom Wohnzimmer in die Küche stolpert oder genau dann ganz dringend auf Toilette mit Hilfe muss. Tage an denen der Mini so brüllt, dass mir die Ohren schlackern. Tage an denen der Mini gut drauf ist, aber der Zwerg nicht. Tage an denen ich müde bin. Tage an denen der Mini ständig an die Brust will und der Zwerg ständig kuscheln. Tage an denen ich am liebsten mit beiden mitheulen will.

 

Und dann gibt es eben solche Tage wie heute. An denen einfach alles klappt. Tage zum Konservieren im Herzen ❤ Ganz tief drinnen zum ganz fest halten und an anderen Tagen davon zerren zu können. Glücklicherweise werden die guten Tage immer mehr und wir spielen uns jeden Tag ein bisschen mehr ein.

 

Und trotz der schlechten Tage ab und an bin ich eins: So glücklich wie noch nie ❤

 

Advertisements

6 Gedanken zu “Wie ist das eigentlich so als Zweifachmama?! – Part 2

    • valentinesdiary schreibt:

      Es wird werden, glaub mir. Ich kann mir nicht mehr vorstellen, wie es nur mit dem Zwerg war 🙂 Und es klappt erstaunlich gut. Klar, gibt es auch Tage an denen ich abends tief durchatme, wenn beide im Bett sind 😀 Aber meistens ist es doch recht entspannt. Wichtig ist, sich nicht an irgendwelchen Idealvorstellungen festzuhalten. 😀 Anfangs war von Alltag hier auch noch keine Rede, da war ich froh, wenn ich das notwendigste bis abends gepackt hatte, mittlerweile ist es eingespielter und wir haben wieder Rhythmus und Rituale 🙂

  1. EvaB schreibt:

    Danke danke danke für diesen Beitrag. Ich bin gerade mit Nummer 2 schwanger und hab ziemliche Sorgen wie das Leben mit zwei Kindern wird. Aber Posts wie dieser von dir machen mir wieder Mut, dass wir das Schaffen und die miesen Tage nicht den Alltag bestimmen werden.
    Danke!

    • valentinesdiary schreibt:

      Also es gibt diese miesen Tage. Letzten Samstag war der Mann bis mittags arbeiten und es hat echt gefühlt immer einer von beiden gebrüllt oder beide gleichzeitig 😛 Dank Schub vom Mini und Phase vom Zwerg. ABER es ist nicht dauerhaft so. Und nach jedem schlechten Tag kommt einer, der umso besser wird. Ich bin erstaunt, wie weit mir der Mini für seine 2 Monate im Moment scheint und wie rücksichtsvoll der Zwerg ist. Der Zwerg will auch total oft mit dem Mini spielen und kuschelt und küsst ihn ❤ Ich kann dir guten Gewissens sagen, dass die guten Tage überwiegen und das viele Geschwisterplüsch und Herzglitzern definitiv mehr als genug ausgleicht.

  2. Tanja schreibt:

    Das ist es wohl… diese einzigartigen, wunderbaren Herzmomente, die alles andere vergessen machen. Es ist einfach schön zu lesen, wie glücklich du zu sein scheinst – auch wenn es diese dunklen Tage auch gibt.
    Bei mir bleibt weiterhin Unsicherheit und Bedenken, ob ich das hinbekommen werde mit zwei… Aber deine Berichte nehmen mir immer wieder ein Stückchen Angst. Danke dafür! 🙂
    Liebe Grüße
    Tanja

    • valentinesdiary schreibt:

      Du packst das!! Glaub mir. Man kann so so viel, wenn man nur will. Du wirst ruck zuck nicht mehr wissen, wie es mit nur einem war (und dir wenn du mal nur eins hast denken: „Und? Warum fand ich das sonst schon anstrengend?“ 😀 Und die hellen Tage überwiegen eindeutig 🙂 Und das obwohl ich beide nicht als super einfach bezeichnen würde. Freu dich einfach auf das was kommt. Es ist wunderbar. Anstrengend, aber wunderbar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s