Herbstwochenende

Ich bzw wir hatten ein wundervolles Wochenende, das für mich schon Freitag begann. Unsere Omili und Opili hatten diese Woche Urlaub und boten sich an, die Jungs zu betreuen, damit ich mal ich-Zeit habe.

Ich liebe meine Kinder mehr als alles andere, aber diese Zeit war wirklich notwendig. Ich wusste sie gut versorgt und freute mich auf ein paar Stunden allein. In der letzten Zeit war ich nämlich sehr oft ausgelaugt und merkte einfach, das mein Akku langsam aber sicher immer leerer wurde.

IMG_1929-0.JPG

Spontan schnappte ich mir dann meine Schwester und los ging es – Mittag essen und ein wenig shoppen. (Meine Schwester findet im übrigen immer die tollsten Sachen und echte Schnäppchen in der Sale-Ecke und ist deshalb eine meiner liebsten Begleitungen) Ich weiß nicht mehr, wann ich das letzte mal für mich und ohne eines der Kinder shoppen war – ist auf jeden Fall lange her. Spontan wurde noch Haarfarbe gekauft und der Versuch gestartet mich wieder erblobden zu lassen. Es wurde eher ein rosa-rot-orange, aber das schwante mir schon bei meiner Ausgangsfarbe. Jetzt gibts aber erstmal Ruhe für meine Haare und dann seh ich weiter. 😉

IMG_1952.JPG

Abends brachte der Mann auch gleich noch Döner nach der Arbeit mit. Also nur noch heimkommen und essen. So startete ich wirklich schon tiefenentspannt in dieses Wochenende.

Samstag morgen musste der Mann arbeiten – wie nahezu jeden Samstag – und ich war mit den Jungs daheim. Der Zwerg hing so durch, dass ich ihn nachdem der Mini seinen Vormittagsschlaf beendet hatte, überreden konnte sich auch ein wenig in die Nonomo zu legen und die Augen zuzumachen. Ein bisschen gewippt und er schlief – 3 Stunden.

IMG_1961.JPG

IMG_1969-0.JPG

Also gestaltete sich der vormittag recht entspannt. Anschließend ging es für die Jungs und mich zum Geburtstag einer lieben Freundin. Wir hatten wirklich einen tollen Nachmittag!

Da der Zwerg so gut geschlafen hatte, ahnte ich, dass wir ihn eh nicht so früh ins Bett bekommen und so entschieden wir uns Raclette zum Abendessen zu machen. Eines meiner absoluten Lieblingsessen.

Heute waren die Kinder echt gnädig mit uns und weckten uns gegen 5:50 Uhr. Da sie sonst immer zwischen 6 und 7 Uhr aufstehen hätte es durchaus schon um 5 nach neuer Zeit sein können. 😉 Der Herzmann stand mit den Jungs auf und ich durfte noch eine Stunde selig vor mich hinschlummern. Anschließend gab es unser sonntägliches Pancake Frühstück.

IMG_1979.JPG

So gestärkt ging es an die Hausarbeit – da der Mini aktuell recht fordernd ist, bleibt immer jede Menge liegen. Während sich der Mann ganz zum Schluss noch das Badezimmer vornahm, schnitze ich mit dem Zwerg zwei Kürbislaternen – mit der Zeitumstellung beginnt bei mir immer die Kerzenzeit. Und während der Mini anschließend Mittagsschlaf hielt, kuschelten der Mann, Zwerg und ich unter unserer Kuscheldecke auf der Couch und schauten einen Film. Zum Kaffee gab es dann Dickmanntorte als Sonntagssüß und anschließend ging es raus an die frische Luft zu einem ausgiebigen Spaziergang, der uns letztendlich zum Waldspielplatz hier im Ort führte. Nach jeder Menge rutschen, schaukeln und Hände wären am imaginären Zwergenlagerfeuer ging es wieder heimwärts. Nachdem wir unsere Kürbisse im Dunkeln leuchten bestaunt hatten und eine große Portion Spagetti Bolognese verdrückt hatten, gab es noch Badewanne, Sandmann und jetzt schlafen beide Jungs.

IMG_2012.JPG

IMG_2011.JPG

Für mich gibts jetzt Couch mit dem Mann! Habt einen tollen Abend ihr Lieben.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s