Jahresrückblick 2014

2014 neigt sich langsam aber sicher dem Ende zu – und bevor ich im neuen Jahr hier endlich wieder aktiver werden möchte, ist es Zeit für einen kleinen Jahresrückblick. Wie schon die letzten beiden Jahre gemopst bei Mama Miez.

1. Ganz grob auf einer Skala von 1 bis 10: Wie war Dein Jahr?

2014, was soll ich zu dir sagen?! Theoretisch hättest du eine super miese Bewertung verdient, wäre da nicht die Geburt vom Mini gewesen – das wertet einiges wieder auf. Ich gebe dir also 5 Punkte.

2. Zugenommen oder abgenommen?

Abgenommen. Auch wenn ich immer noch mit Rest-Schwangerschaftspfunden zu kämpfen habe.

3. Haare länger oder kürzer?
 Kürzer – leider. Eigentlich mochte ich meinen Longbob, sehne mich aber oft nach meiner Mähne vom letzten Jahr.
4. Kurzsichtiger oder weitsichtiger?
 keine Ahnung.
5. Mehr Kohle oder weniger?
 Weniger.
6. Besseren Job oder schlechteren?
Ich bin ja derzeit in Elternzeit, weiß aber das sich Jobmäßig Anfang 2015 einiges ändern wir und bin schon richtig gespannt.
7. Mehr ausgegeben oder weniger?

Mehr. Vor allem für so grundlegende Sachen wie Babyschale + Base, Tragehilfe, Winterreifen, Autoreparaturen…

8. Dieses Jahr etwas gewonnen und wenn, was?
Rein materiell gesehen habe ich das wundervolle Vintage Frisurenbuch von Miss Mint gewonnen und eine bezaubernde Winterfee von Mama Ave Maria.

Imateriell habe ich ein paar liebe Freundinnen dazu gewonnen und das ist doch viel mehr Wert als alles andere.

9. Mehr bewegt oder weniger?
 Die ersten 3 Monate bis zur Geburt des Minis und die erste Zeit defintiv weniger, in den letzten Monaten wurde es zunehmend mehr.
10. Anzahl der Erkrankungen dieses Jahr?
Da war diese wirklich doofe Erkältung kurz vor ET und seitdem halte ich mich ganz gut. Mal ein Schnupfen hier, Halsweh da, aber ansonsten alles okay.
11. Was war für Dich das Schlimmste? 

Eine Erkrankung in der Familie.

12. Der hirnrissigste Plan?

Der hirnrissigste Plan war der überhaupt Pläne zu machen.

13. Die gefährlichste Unternehmung?

 Mitten in der Nacht mit rasender Geschwindigkeit und geplatzter Fruchtblase ins 20 Minuten entfernte Krankenhaus zu rasen.

14. Die teuerste Anschaffung?
Da halten sich Autoreparaturen und der Maxi Cosi + Base die Waage.
15. Das leckerste Essen?
Wie letztes Jahr schon – Nudelsalat mit Zucchini und Feta.
16. Das beeindruckendste Buch?
„Ein ganzes halbes Jahr“ von Jojo Moyes

17. Der ergreifendste Film?

Ich hab nicht sonderlich viele Filme gesehen

18. Die beste CD?
 Ich höre meist spotify und da selbst zusammengestellte Playlists
19. Das schönste Konzert?
 Keine Zeit für Konzerte
20. Die meiste Zeit verbracht mit?
 Dem Mini und dem Zwerg
21. Die schönste Zeit verbracht mit?
 Mini, Zwerg, Mann, Hund, Familie und meinen Freundinnen.
22. Zum ersten Mal getan?
Eine natürliche Geburt gehabt.
23. Nach langer Zeit wieder getan?
Ein Baby bekuschelt und gestillt.
24. Dinge, auf die ich gut hätte verzichten mögen?
Die Krankheit einer Verwandten und die Schreiattacken vom Mini
25. Die wichtigste Sache, von der ich jemanden überzeugen wollte?
Die Ausbildung zur Trageberaterin und einfach Eltern Kursleiterin nächstes Jahr.
 
26. Das schönste Geschenk, das ich jemandem gemacht habe?
Die Geburt des Minis, inklusive Nabelschnur duchschneiden für den Mann.
27. Das schönste Geschenk, das mir jemand gemacht hat? 
Ich mir selber mit der Erfüllung einer natürlichen Geburt
28. Der schönste Satz, den jemand zu mir gesagt hat?

„Er hat ganz viele Haare!“

29. Der schönste Satz, den ich zu jemandem gesagt habe?
„Das Baby ist da!“
30. Dein Wort des Jahres?
 Fußballern
31. Dein Unwort des Jahres?
 Schreistunden
32. Dein(e) Lieblingsblog(s) des Jahres?

Ich kam im letzten Jahr kaum zum lesen von Blogs, war mehr auf Instagram unterwegs, aber wenn, dann las ich bei Mama Miez oder dem gewünschteten Wunschkind.

33. Zum Vergleich: Verlinke Deine Rückblicke der vorigen Jahre!
2014 – Du warst eine Achterbahn der Gefühle und mindestens auch so rasend schnell vorbei. Gefühlt warst du nur einen Augenblick lang, aber jetzt beim Nachdenken hast du irgendwie auch ewig gedauert. Ich veranschiede dich mit einem lachendem und weinendem Auge. Du hast mir meinen wundervollen Mini geschenkt. Außerdem hat der Zwerg dieses Jahr von der Krippengruppe in die Kita-Gruppe gewechselt, ich habe neue Freundinnen dazu gewonnen und alte Freundschaften wiederentdeckt. Ich habe einer meiner liebsten Freundinnen gleich zweimal gesehen, statt wie sonst einmal oder gar nicht. Meine Tante mit ihren wundervollen Kindern aus den USA  war zu Besuch. Der Sommer war wundervoll. Die Sonne schien viel, es war unglaublich warm und wir waren quasi ständig draußen im Pool. Ich hatte einen wundervollen Herbst und eine tolle Vorweihnachtszeit mit den Jungs und trotzdem liegt ein unglaublicher Schatten auf dir, den ich nicht wegschieben kann. Ich hoffe einfach in 2015 ist da noch Potential nach oben.
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s