Liebeserklärung an den kleinen Rabauken

IMG_8368

Mein kleiner Rabauke,

du bist in der letzten Zeit unglaublich groß geworden. Ich hab das Gefühl, man kann dir aktuell richtig beim wachsen und begreifen zusehen.

Du isst mittlerweile immer mit Gabel oder Löffel. Dabei kommen deine Hände und Finger immer seltener zum Einsatz. Oftmals nur, um dein Essen in die Hand zu nehmen und an die Gabel in der anderen zu spießen. Etwas, was auch schon dein großer Bruder immer gemacht hat und mich damit nicht nur einmal zum kichern gebracht hat. Du übst das ganze unermüdlich und ich sitze dir gegenüber und kann mir ein Lächeln nicht verkneifen.

Du warst auch nie ein Fan von Nuckel-Flaschen. Du wolltest schon keine abgepumpte Milch daraus und während den Mahlzeiten haben wir ganz darauf verzichtet. Anfangs stellte ich dir oft einen Trinklern-Strohhalm-Becher hin, aber mittlerweile trinkst du eigentlich immer aus einem normalen Becher. Ich finde es unglaublich süß, wie deine kleine Patschehändchen diesen umschließen und du hinterher ganz stolz in die Welt schaust.

Stolz ist generell etwas, was ich immer öfter in deinem Gesicht beobachten kann. Du erforschst die Welt und wenn dir etwas Neues gelingt, freust du dich am allermeisten selbst über dich. Besonder viel stolz sah ich in deinen Augen, als du vorgestern deinen eigenen Stuhl bekamst. Bisher sahst du immer in einem einfachen IKEA-Stühlchen, dass wir noch von deinem Bruder daheim hatten. Doch in letzter Zeit gab es zunehmend Gestreite um unseren Treppenstuhl. In dein Stühlchen bekam ich dich nur noch unter Protestgebrüll. Also musste ein zweiter Treppenstuhl her. Geworden ist es dieser und als ich ihn dir hinstellte, bist du sofort darauf geklettert und hast von oben in die Welt gegrinst.

Seitdem sitzt du auch am Tisch neben deinen Bruder. Es war sein ausdrücklicher Wunsch neben dir zu sitzen. Hach. Was seit ihr süß an eurer Tischseite. Wie ihr Essen teilt, faxen macht und einfach nur glücklich seid euch zu haben. Generell ist dein großer Bruder deine ganz ganz große Liebe. Du machst ihm prinzipiell alles nach und versuchst mit ihm mitzuhalten. Letzteres sorgt oftmals für Frustration bei dir, weil du eben manchmal noch nicht mithalten kannst. Aber, mein kleiner Rabauke, sei dir sicher, das wird bald auch noch. 🙂 (Und zugegeben, glaube ich auch, dass dein Bruder manchmal ganz froh ist manche Dinge noch für sich alleine zu haben)

Leider fremdelst du immer noch ziemlich sehr. Fremde dürfen dich kaum länger ansehen und wenn sie dich ansprechen ist es ganz vorbei. Dann kommst du sofort zu mir, willst auf meinen Arm oder versteckst dich hinter meinen Beinen. Es dauert relativ lang, bis du dann aufgeschlossen genug bist auf neue Bekanntschaften zu zugehen. Ich bin sehr gespannt wie das Anfang Juli mit der Eingewöhnung laufen wird. Bis jetzt rennst du grundsätzlich vor den Erziehern weg, wenn du sie siehst. Da wir ja täglich deinen großen Bruder abholen, kommst du nämlich nicht drum rum sie schon etwa einmal am Tag zu sehen 😉 Aber ich hoffe das wird die Zeit richten. Denn wenn du einmal jemanden in dein Herz geschlossen hast, dann bleibt der da ganz tief und fest.

Im Juli endet also unsere gemeinsame Mama-kleiner Rabauke-Zeit und du wirst ein Kita-Kind. Ich weiß, dass du die tollsten und besten Erzieherinnen der Welt haben wirst und das es dir dort super gefallen wird. Es wird nämlich zunehmend schwerer dich daheim zu bespaßen, am liebsten würdest du den ganzen Tag mit mir spielen und vorgelesen bekommen, aber da ist ja auch noch der Haushalt und arbeiten muss ich auch ab und an mal nebenbei. Ich glaube die Kita wird ein Riesenzugewinn für uns beide. Du wirst anfangs von 8.30 Uhr bis 11.30 Uhr gehen. Ich kann in dieser Zeit wunderbar was schaffen und du kannst mit neuen Freunden die Welt entdecken. 🙂  Auch wenn es mir irgendwie schwer fällt dich gehen zu lassen.

Aber – so ist das nun mal im Leben. Du wirst immer größer und größer  werden und bei mir mischen sich Freunde mit Wehmut. Einerseits freue ich mich, dass du schon so groß bist und so vieles alleine kannst, andererseits war ich doch gerade erst mit dir schwanger und du frisch geboren. Trotzdem freue ich mich auf das, wohin uns unser gemeinsamer Weg führt. Denn, mein kleiner Rabauke, du bist für mich die perfekte Ergänzung zum großen Rabauken. Du machst mich komplett. Du bist einfach wunderbar, einzigartig und ich liebe dich mit all deinen Eigenarten. ❤ Schön, dass du zu uns gehörst!

Deine Mama

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s